Petro Rychlo über Alexander Korotko in der Zeitschrift „Vsesvit“ – Alexander Korotko

Petro Rychlo über Alexander Korotko in der Zeitschrift „Vsesvit“

Die in diesem Jahr letzte Ausgabe der ukrainischen Zeitschrift für ausländische Literatur „Vsesvit” ist erschienen. Der Abschnitt „Schriftsteller. Literatur. Leben“ enthält einen Artikel auf Ukrainisch des Doktors für Philologie, Professors der Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität Czernowitz Petro Rychlo Poetische Gedankensplitter von Alexander Korotko. Petro Rychlo kennt den Gegenstand seiner literarischen Studie sehr gut, das sind Miniaturen / Einzeiler des Dichters Korotko, deren großer Teil von dem Professor vor kurzem ins Deutsche übersetzt worden war.

Petro Rychlo hat dieses Genre im Schaffen von Alexander Korotko sehr hoch geschätzt. Früher hat er andere Werke von Korotko ins Deutsche übersetzt: eine Reihe von Essays über das Schaffen der berühmten deutschen Dichter, Mystiker und Romantiker wie Celan, Rilke, Hölderlin, sowie Essays über „Faust“ von Goethe und über Kafka. Aber gerade die Miniaturen haben Petro Rychlo interessiert, wegen ihrer Originalität, Formenvielfalt, Spiels des Intellekts, das durch Bilder und poetische Präzision begleitet wird.

Die Zeitschrift „Vsesvit“, die sich durch Raffinesse und strenge Auswahl des veröffentlichten Materials auszeichnet, präsentiert seinen Lesern nicht nur Poesie und Prosa von Korotko, sondern auch Kritik über sein umfangreiches Schaffen, und das schon nicht zum ersten Mal. In privater Korrespondenz mit dem Chefredakteur von „Vsesvit“ Dmytro Drozdovskyi hat sich Alexander Korotko für die Veröffentlichung seiner Werke bedankt und drückte seine Begeisterung für das Niveau der Zeitschrift aus.

Den Artikel von Petro Rychlo auf Deutsch kann man hier lesen.

Залишити коментар

Ваша e-mail адреса не оприлюднюватиметься.